Cafeteria    Anfahrt    

Lernen, Wissen, Handeln: Bildung gemeinsam gestalten!

Druckersymbol  

Ausbildung

 

Heilerziehungspflege - Ausbildung

2.400 Unterrichtsstunden im Fachschulteil
wöchentlich ca. 32 Unterrichtsstunden
i.d.R. von 8.15 Uhr bis 15.30 Uhr

Beginn und Dauer der Ausbildung

Bewerbungsschluss: 15. August eines jeden Jahres
Dauer: 4 Jahre: begleitetes Vorpraktikum, 2 Jahre Fachschulausbildung, Anerkennungsjahr bzw. 3 Jahre (bei einschlägiger beruflicher Vorbildung s. Eingangsvoraussetzungen): 2 Jahre Fachschulausbildung, Anerkennungsjahr
Beginn: Vorpraktikum und Fachschulausbildung jährlich am 1. Oktober
Abschluss: staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin bzw. staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger (nach 1. und 2. Teilprüfung)

Ausbildungsinhalte

  • Theorie und Praxis der Heilerziehungspflege
  • Psychologie und Sozialkunde
  • Psychiatrie und Neurologie
  • Gesundheits- und Krankheitslehre
  • Pflege, Hauswirtschaft
  • Rechts- und Berufskunde
  • Musisch-kreative Gestaltung
  • Sport und Bewegungserziehung
  • Deutsch und Jugendliteratur
  • Religionspädagogik/Ethik

Praktische Ausbildung

  • Vorpraktikum mit monatlichen Aufarbeitungstagen (Arbeitszeiten nach Regelung der Einrichtungen)
  • ein regelmäßiger Theorietransfertag pro Woche im Fachschulteil
  • ein vierwöchiges Blockpraktikum pro Semester
  • 1.600 Stunden im Anerkennungsjahr (Arbeitszeiten nach Regelung der Einrichtungen)

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Kooperationspartner.

 

Ferien

  • im Vorpraktikum und Anerkennungsjahr mindestens 28 Tage
  • in Absprache mit den Einrichtungen zu planen, im Fachschulteil angepasst an die saarländischen Schulferien

Eingangsvoraussetzungen

  • Mittlerer Bildungsabschluss und
  • Nachweis einer einschlägigen beruflichen Vorbildung oder (als gleichwertig anerkannt)
  • eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung von mindestens einjähriger Dauer oder
  • ein einjähriges begleitetes Vorpraktikum, von einer Fachschule gelenkt, für Berufsneueinsteiger oder
  • eine mindestens einjährige angeleitete einschlägige praktische Tätigkeit im Sozial- und Gesundheitswesen und eine danach liegende einjährige berufliche Tätigkeit in diesem Bereich, z.B. ein FSJ, oder
  • eine mindestens dreijährige berufliche Tätigkeit, davon mindestens 2 Jahre in einem für die Heilerziehungspflege förderlichen Beruf

Kosten als Selbstzahler

  • mit Vorpraktikum: 12.120,00 EUR (mtl. 252,50 EUR)
  • ohne Vorpraktikum: 9.090,00 EUR (mtl.252,50 EUR)

    Kosten: 25,00 EUR/monatlich Eigenanteil während des zweijährigen Fachschulteils

Die Vergütung im Anerkennungsjahr regelt der Teilnehmer selbst mit seiner Einrichtung – analog der Vergütung in der Erzieherausbildung.

Finanzierungsmöglichkeiten

  • ca. 20 Kooperationsplätze mit Einrichtungen im Saarland, d.h. die Ausbildungskosten werden von der Praktikumseinrichtung übernommen.
    Taschengeld im Vorpraktikum: 150,00 EUR
    Vergütung im Anerkennungsjahr: 550,00 EUR
  • BAföG
  • Arbeitsagentur (Arge)
  • Europäischer Sozialfonds
  • Rentenversicherungsträger
  • Aufstiegsfortbildungsförderung (nach dem AFBG)

Kontakt

Marion Hoff-von Loßberg
Ressortleitung
Telefon: +49 (0) 6 81/87 009-14
E-Mail: m.hoffvonlossberg(at)bildung.shg-kliniken.de 

 

Tanja Ohlsen
Stellv. Leitung
Telefon: +49 (0) 6 81/87 009-45
E-Mail: ta.ohlsen(at)bildung.shg-kliniken.de 

 

E-Mail: hep(at)bildung.shg-kliniken.de

Bewerbung

Mehr Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie hier (klick).

Infobroschüre

Ausbildung Heilerziehungs-
pflege

Download als PDF (1.083 KB)